KURS-INHALTE

Warum man einen GPS-Kurs braucht. Und was man darin lernen kann

GPS-Geräte kennt fast jeder vom Auto. Ein schöner großer Touchscreen, eine vorinstallierte Verkehrskarte, ein selbst erklärendes Menü: Zieleingabe, ein paar Einstellungen wie „Zuhause“ und die Lautstärke und Sprecher/in der Ansage, fertig. In wenigen Minuten ist das Gerät aus der Packung bereit, einen in Europa oder sogar der Welt überall hin zu navigieren. So oder ähnlich erwarten viele es auch von ihrem Gelände-Navi. Doch mit einem GPS-Gerät, das man für Outdoor-Aktivitäten einsetzen kann, läuft es (leider) ein wenig anders. Häufig ist gar keine Karte auf dem Gerät. Die Basemap von Garmin zeigt außer Autobahnen und Flüssen eigentlich nichts und taugt nicht zum Navigieren. Da aber jeder Käufer unterschiedliche Einsatzbereiche hat, überlassen es die Hersteller dem Kunden, sich aus dem Zusatzangebot der Karten die passende auszusuchen.
Auch die Bedienung des GPS-Geräts ist zunächst eher verwirrend als hilfreich. Man sieht viele Menüpunkte, weiß aber häufig nicht, was sich dahinter verbirgt. Warum soll ich einem Track folgen? Warum spricht das Gerät nicht mit mir? Wenn ich ein Ziel eingebe, findet das Outdoor-Gerät keine Wege und viele rätselhafte Dinge mehr.

An dem hier unten kurz dargestellten Kursprogramm für GPS-Outdoor-Geräte sehen Sie, dass Sie innerhalb von zwei Stunden in der Lage sein werden, Ihr Gerät im Gelände einzusetzen.
Nach den Grundeinstellungen erkläre ich, wie man mit dem Gelände-Navi arbeitet, wie man Ziele setzen und fertigen Tracks oder Routen folgen kann. Auch die Kommunikation, die Verbindung mit dem eigenen PC/Mac wird erläutert, denn das ist eine wichtige Grundlage.

Der zweite Teil des Kurses ist dann schon die „hohe Schule“. Dazu sollte man den eigenen leistungsfähigen Laptop (moderner Prozessor, min. 4GB RAM Arbeitsspeicher) zum Kurs mitbringen.
Man lernt, mit unterschiedlichen Kartentypen und Programmen zu arbeiten. Beispielprogramm ist das Gratisprogramm von Garmin genannt Basecamp.
So kann man in wenigen Minuten eine eigene Strecke planen oder Touren aus dem Netz nach den eigenen Wünschen modifizieren. So machen Sie sich unabhängig von bereits ausgetretenen Wegen im Gelände. Abenteuerlustige lernen, Rad-, MTB- oder Trekkingtouren auf der ganzen Welt zu planen. Ich bin selbst drei Monate durch Südamerika gereist, dabei haben wir einige Mehrtagestouren in unwegsamen und einsamen Gelände mit Hilfe des GPS-Geräts problemlos absolviert.
Mit routinierter Handhabung weiß man immer, wo man sich befindet - auch im Notfall eine wichtige Hilfe, denn anhand der Koordinaten wird man von jedem Rettungsdienst weltweit schnell gefunden.

Ein Hinweis: Durch zehn Jahre Arbeit mit Garmin-Geräten kenne ich diese am besten. Zu Testzwecken arbeite ich auch immer wieder mit Geräten anderer Hersteller, die Einstellungen, Menüs und Karteninstallationen unterscheiden sich jedoch bei jedem Fabrikat vom anderen. Geben Sie bei der Anmeldung bitte an, mit welchem Gerät (Marke, Modell) Sie arbeiten. Im Zweifelsfall senden Sie mir bitte zuvor eine E-Mail.

Das GPS-Kursprogramm im Überblick

TEIL 1 Beginn 14.00 Uhr

  • Grundlagen: Richtige Einstellung des GPS-Geräts
  • Die Handhabung des Outdoor-GPS, mit einem kurzen praktischen Geländeteil
  • Arbeiten mit Wegpunkten (Waypoints)
  • Was sindTracks, was sind Routen?
  • Und wann benutze ich was davon?
  • Wie bringe ich Tracks vom Gerät auf den Computer und umgekehrt?
  • Was ist der Unterschied zwischen Waypoints und POIs?
  • So vermeide ich Stolperfallen wie "Geisterspuren" etc.

TEIL 2 Beginn 16.15 Uhr

  • Arbeit mit Software: Garmin Basecamp und Kompass
  • Digitale Karten - welche braucht man und was können sie
  • Schnelle Tourenplanung (MTB, Renn- und Tourenrad, Skitour, Schneeschuhwanderung, Bergsteigen, Trekking) am Computer

Jeder Kursteil dauert
rund 2 Stunden
Maximale Teilnehmerzahl: 8
Garmin-Geräte
kostenlos zum AUSPROBIEREN
während des Kurses
Stacks Image 1918
GEBÜHREN

TEIL 1:
Euro 45.- pro Person
TEIL 2:
Euro 45.- pro Person

Komplettkurs (beide Teile, kann auch vor Ort dazugebucht werden)

Euro 80.- pro Person